News

Fördergelder für Projekte

Soroptimist International, Club Speyer vergibt zu Jahresbeginn 2021 Fördergelder für Projekte, die benachteiligten Mädchen und jungen Frauen zugute kommen

Ein selbstbestimmtes Leben, frei von Gewalt und in gleichberechtigter Teilhabe – dieses Ziel verfolgt „Soroptimist International“ (SI) für Mädchen und Frauen in aller Welt. Auch die Förderprojekte des SI-Clubs Speyer folgen diesem Gedanken. Zu Beginn des Jahres 2021 konnte die Speyerer Serviceorganisation über 14000 Euro an lokale und internationale Projekte vergeben. „Wir freuen uns, dass trotz der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Lage unter Pandemiebedingungen Spendengelder in dieser Höhe ausgeschüttet werden können“, sagt Clubpräsidentin Christa David-Wadle und betont, dass die Summe in diesem Jahr fast ausschließlich über individuelle Spenden der 36 Clubmitglieder zustande gekommen sei.

Das lokale Projekt zur Mädchenförderung „Ich mach‘ mein Ding“ erhielt vom SI-Club Speyer eine Zuwendung von 1200 Euro, das Frauenhaus Speyer wurde mit 2000 Euro bedacht. Mit 3000 Euro finanzieren die Speyerer Soroptimistinnen zwei Ausbildungsstellen für künftige Krankenschwestern in Bangladesh (Projekt Mati e.V.). 8000 Euro gingen an „Lift“, ein in Hamburg ansässiger, mit dem DZI-Spenden-Siegel ausgezeichneter Verein, der die Bildung und Ausbildung benachteiligter Mädchen und junger Frauen in Indien fördert. Dazu zählt das Mädchenwohnheim „Balwatika“ in Dadra, nördlich von Mumbai. Mit dem Spendengeldern aus Speyer können dort dringende Reparaturarbeiten am Dach des Mädchenhauses ausgeführt werden, das durch Monsumstürme erheblich beschädigt wurde. Damit trägt der SI-Club Speyer dazu bei, dass der Unterricht für die Mädchen dort weiterhin stattfinden kann.

News
, ,

Weitere Informationen:

Hilfsfonds SOR Club Speyer bei der Volksbank Schifferstadt

IBAN: DE 47 5479 0000 0001 2582 14
BIC: GENODE 61SPE

Menü