logoside

Gemeinschaftsprojekt „GRIT lässt sich trainieren“
 
Gemeinsam mit der Rudergesellschaft Speyer 1883 e.V. haben wir die Initiative „GRIT lässt sich trainieren“ gestartet (GRIT bedeutet, mit Begeisterungsfähigkeit und langfristigem Durchhaltevermögen ans eigene Ziel zu gelangen). Die Verknüpfung von individuellem Coaching in schulischen und beruflichen Belangen mit dem Rudersport ist eine ideale Kombination, um GRIT zu erreichen. Dabei wenden wir uns an Mädchen und junge Frauen aus sozial schwierigen Verhältnissen, häufig mit Migrationshintergrund.
Das Projekt haben wir beim Wettbewerb der BASF „Gemeinsam Neues schaffen“ eingereicht und sind stolz, von der BASF für dieses Projekt einen Förderpreis erhalten zu haben.
 
Preisübergabe bei der BASF-Gewinner-Gala am 16.03.2018 durch Michael Heinz, Mitglied des BASF-Vorstands, und Karin Heyl, Leiterin Gesellschaftliches Engagement (re.) mit Christa David-Wadle (SI Club Speyer), Dr. Martina Schott (RGS), Eva Meiswinkel (SI Club Speyer)