logoside

Speyer leuchtet Orange!

Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Vom 25. November, dem internationalen Gedenktag gegen Gewalt an Frauen, bis zum 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte, leuchten zahlreiche Gebäude in Speyer orange als Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Der Zonta-Club Speyer-Germersheim und Soroptimist, Club Speyer, beide weltweite Netzwerke engagierter berufstätiger Frauen, haben sich dafür eingesetzt, dass sich auch Speyer durch die Beleuchtung zahlreicher Gebäude an der Initiative „Orange the World“ beteiligt.  

Der Gedenktag wurde 1999 von den Vereinten Nationen anerkannt; weltweit gilt die Signalfarbe orange als Erkennungszeichen der Aktivist*innen für dieses Anliegen. „Orange the World“ ist eine von der Organisation UN Women 2013 ins Leben gerufene Kampagne, in deren Rahmen Gebäude orangefarben beleuchtet werden. 

Unterstützt durch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Speyer, Frau Lena Dunio-Özkan, konnten die beiden Clubs zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen als „Leuchttürme“ für die Aktion gewinnen: sowohl die Stadtverwaltung Speyer (Alte Münz, Verwaltungsgebäude), die Stadtwerke (Wasserturm), das Historische Museum der Pfalz, das Technikmuseum (die Boeing),  die Deutsche Rentenversicherung (Kantine), der Flaggenmast am Rheinufer, die Gedächtniskirche, wie auch Geschäftsinhaber (Bödeker, Spei’rer Buchladen, Galerie Kulturraum) beteiligen sich. Darüber hinaus kann natürlich jeder mitmachen, der Fenster in seiner Wohnung, seinem Haus, orange beleuchtet. 

Die beiden Clubs fördern seit Langem Institutionen, die sich für Opfer von Gewalt gegen Frauen einsetzen, so zum Beispiel das Frauenhaus Speyer und den Frauen- und Mädchen-Notruf Speyer und sie finanzieren Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurse für Mädchen an Schulen. Die Initiatorinnen würden sich freuen, wenn im kommenden Jahr noch viel mehr Teilnehmer zu gewinnen wären und dann Speyer noch intensiver leuchten würde.