Information Gemäldeversteigerung SI 2021

Werk Stillleben (1973) von Gernot Kissel (1939 – 2008), Größe 130 x 160, Versteigerung zugunsten des Frauenhauses Speyer, Mindestgebot 1800 €, ausgestellt in der Galerie Kulturraum, Maximilianstr. 99, 67346 Speyer, Tel.: 06232 620002

Wir Soroptimisten aus dem Club Speyer haben die Gelegenheit ab dem 10.12.2020, dem Tag der Menschenrechte und dem Tag der Soroptimisten, und als Abschlussaktion zu der Aktion Orange the World 2020 ein großes Gemälde des Künstlers Gernot Kissel in einer Benefizauktion zugunsten des Frauenhauses Speyer zu versteigern.

Das expressive Stilleben von Gernot Kissel, gemalt 1973, ist mit Rahmen 130 x 160 cm groß, ohne Rahmen 110 x 140 cm.

Gernot Kissel wurde 1939 in Worms geboren. Von 1958 bis 1962 studierte er Architektur. Kissel malte seit seinem 18. Lebensjahr. Seine figuralen, realistischen Bilder leben durch die kräftigen, klaren Farben. Stilistisch sind sie angelehnt an Pop-Art, Expressionismus und Neue Wilde.

Er war an zahlreichen Ausstellungen beteiligt unter anderem in Österreich, der Schweiz, Deutschland, der USA, Frankreich und England. 

Seine Art zu malen, sein expressiver Pinselstrich, der Formen und Farben, strenge Konturen und Schattenzonen verbindet, gibt seiner Malerei den charakteristischen Ausdruck.

Die Werke von Gernot Kissel sind nicht zu übersehen, müssen wahrgenommen werden, polarisieren – sie provozieren starke Gefühle und der Betrachter wird sie lieben oder ablehnen.

Am 9. August 2008 verstarb Gernot Kissel.

Karl-Heinz Wässa überlässt uns das Bild mit dem Ziel der Unterstützung des Frauenhauses Speyer; insofern ist es tatsächlich auch inhaltlich die ideale Finissage zu unserer Aktion Orange the World, die sich gegen Gewalt an Frauen wendet.

Das Gemälde wird während des Gebotszeitraums (bis nach dem aktuellen Shutdown in 2021) in der Galerie Kulturraum, Maximilianstr. 99, ausgestellt sein. Unser Vorstandsmitglied und Gründungspräsidentin, Galeristin Maria Franz nimmt die Gebote an. Diese können persönlich in der Galerie nach Besichtigung (sehr zu empfehlen) oder aber auch per Brief oder Mail eingereicht werden. Das Mindestgebot liegt bei 1800€.

Die feierliche Übergabe des Bildes an den /die Meistbietende/n und die Scheckübergabe an das Frauenhaus sind für einen Termin im März 2021 geplant.

Weitere Beiträge:

Weitere Informationen:

Hilfsfonds SOR Club Speyer bei der Volksbank Schifferstadt

IBAN: DE 47 5479 0000 0001 2582 14
BIC: GENODE 61SPE

Menü