logoside

Im Rahmen eines ersten Events im Jahr 2016 haben wir eine Einladung zur Mädchenausstellung „Weil wir Mädchen sind“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer ausgesprochen. Am 10. Januar haben wir gemeinsam mit unseren Gästen diese interaktive Erlebnisausstellung des Kinderhilfswerks Plan International besucht. Beispielhaft wurden uns Lebenssituationen von drei Mädchen unterschiedlicher Kulturen aufgezeigt: Djenebou aus dem afrikanischen Sahel, Asha aus Indien und Yoselin aus den Anden.

Bei einem „Come together“ mit Sekt und Speyrer Brezeln haben wir uns in den Räumlichkeiten des Jungen Museums gestärkt und interessante Gespräche mit Sorores aus anderen Clubs geführt. 

Im Anschluss daran haben wir gemeinsam den Dokumentarfilm „Girl Rising“ im Forum des Museums angeschaut. Der Dokumentarfilmer Richard Robbins beleuchtete ausführlich und eindringlich das Schicksal von neun jungen Frauen aus unterschiedlichen Teilen der Welt. Arrangierte Hochzeiten, Kindersklaverei und andere Ungerechtigkeiten bestimmten ihr Heranwachsen unter für uns kaum vorstellbaren Bedingungen. Der Film zeigte ihre Stärke und ihr ehrgeiziges Streben nach Bildung.

Gemeinsam stellten wir fest: GENAU DAS IST ES, WARUM WIR MÄDCHEN UND FRAUEN FÖRDERN !

Der Erlös der Veranstaltung kam unserem internationalen Förderprojekt „LIFT e.V. – Zukunft für indische Mädchen“ zugute. Dort fördern wir im Jahr 2016 ein Heim, von dem aus unterprivilegierte, aber begabte und motivierte Mädchen ein College besuchen können. Durch höhere Bildung soll eine kleine weibliche Elite geschaffen werden, die in der Lage ist, zur Veränderung der für Frauen und Mädchen so furchtbaren Verhältnisse in Indien und zur Armutsbekämpfung beizutragen. Denn Frauenbildung ist das effektivste, und billigste Mittel gegen Armut, Diskriminierung und Extremismus. Unsere Ansprechpartnerin ist die langjährige Asienkorrespondentin der ZEIT, Frau Dr. Venzky.